Loading...

Wie erhalte ich Logopädie?

/Wie erhalte ich Logopädie?
Wie erhalte ich Logopädie? 2018-04-06T15:28:56+00:00

Logopädische Therapie findet- mit Ausnahme von Selbstzahlerkonzepten- nach ärztlicher Verordnung statt. Logopädie kann je nach Störungsbild von Allgemeinmedizinern, Kinderärzten, Neurologen, HNO- Ärzten, Pädaudiologen, Phoniatern, Zahnärzten und Kieferorthopäden verordnet werden.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie selbst oder jemand aus Ihrem Bekanntenkreis logopädische Therapie benötigt, sieht der Weg in die logopädische Therapie folgender Weise aus:

1. Telefonat mit dem Arzt und Anfrage für die Verordnung einer logopädischen Therapie. Dieser wird Ihnen entweder direkt eine Verordnung ausstellen, oder nach kurzer Diagnostik des Betroffenen eine logopädische Verordnung ausstellen. Sollte er das Ausstellen einer Verordnung ablehnen, hätten Sie die Möglichkeit eine zweite Meinung bei einem anderen Arzt einzuholen. In manchen Fällen stellt der Arzt nur einen Termin zwecks Abklärung der Therapienotwendigkeit aus. Gelegentlich sagen die Ärzte zu eine Verordnung auszustellen, sobald Sie in einer logopädische Praxis einen Termin vereinbart haben. Sie können sich natürlich mit der Frage der Therapienotwendigkeit auch direkt an eine logopädische Praxis wenden, ehe Sie den Arzt kontaktieren.

2. (Telefonische) Anmeldung in der logopädischen Praxis.  Sollte der Arzt die Verordnung erst bei zugesagtem Termin ausstellen, könnten Sie nun diese nun anfordern und abholen.

3. Vor Therapiebeginn findet immer ein Anamnesegespräch inklusive einer Diagnostik statt, um eine Basis für die Therapieplanung zu schaffen. In diesem Gespräch haben Sie auch die Gelegenheit Fragen zu stellen. Falls nicht vorher telefonisch schon geschehen, wird der Termin für die regelmäßige Therapie festgelegt. Sollten Sie nur eine Verordnung über eine Therapieeinheit erhalten haben, müssten Sie bei Therapiebedarf eine Folgeverordnung für die kommende Therapie anfordern.

4. Die Therapie findet in der Regel ein- bis zweimal pro Woche statt und dauert meist 45 Minuten. Darin enthalten ist die Übungszeit, aber auch die Zeit für Gespräche bezüglich Hausaufgaben und weitere Fragen. Je nach Fall wird gemeinsam entschieden, ob Begleitpersonen an der Therapie teilnehmen, oder erst zum Gespräch am Ende der Therapiezeit hinzukommen.

5. Zugunsten eines effektiven Arbeitsklimas werden unsere Patienten in der Regel  immer durch die gleiche Logopädin behandelt. Lediglich bei einer hohen wöchentlichen Therapiefrequenz  arbeiten gelegentlich zwei Logopädinnen im Wechsel mit Ihnen zusammen.

Organisatorisches zur Therapie:

  • Auf einer Verordnung stehen sehr häufig 10 Therapieeinheiten. Sobald diese stattgefunden haben, besprechen wir mit Ihnen die Fortschritte und die weitere logopädische Planung. Außerdem wird der Arzt per Bericht über die Fortschritte informiert und bei weiterhin bestehendem Therapiebedarf gebeten eine neue Verordnung auszustellen.
  • Auf Wunsch tauschen wir uns gerne mit weiteren betroffenen Disziplinen (Kindergarten, Pflegeheim, Ergotherapeut….) aus, um unsere Therapien aufeinander abzustimmen.
  • Wir behandeln in unserer Praxis Patienten aller gesetzlichen Krankenkassen und privat versicherte Patienten. Auch Selbstzahlterkonzepte sind möglich!!!
  • Bei gesetzlich krankenversicherten Patienten unter 18 Jahren wird die logopädische Behandlung vollständig von der Krankenkasse übernommen. Ab 18 Jahren müssen 10% des Verordnungswertes, sowie 10 € Rezeptgebühr selbst gezahlt werden. Ausgenommen davon sind Patienten, die von ihrer Krankenkasse von der Zuzahlung befreit sind und einen Befreiungsausweis vorlegen können!!!
  • Vereinbarte Termine sollten nur im Notfall und rechtzeitig abgesagt werden, da wir Ihnen sonst ggf. eine Ausfallgebühr in Rechnung stellen müssen.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.